Spenglersan Bluttest

Hierfür werden Folien auf einen beleuchteten Labor-Test-Tisch gelegt und mit jeweils 1 Tropfen der Spenglersan Kolloide A, D, DX, E, G, K, M, Om, R und T betupft. Danach wird aus der Armbeuge eine kleine Menge venöses Blut entnommen und zu den aufgetropften Spenglersan Kolloiden getropft. Blut und Spenglersan Kolloide werden mit einem Stäbchen vermischt. Vorhandene Antikörper reagieren mit spezifischen Spenglersan Kolloiden. Hieraus können diagnostische und therapeutische Schlußfolgerungen gezogen werden.

Kommentare sind deaktiviert